Philosophie

Nachhaltig umweltfreundlich!

Beim Anbau unserer Produkte steht die schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen unserer wertvollen Lößböden im Mittelpunkt unserer Arbeit. Seit Jahrzehnten nehmen wir Bodenproben und errechnen mit diesen Ergebnissen den Nährstoffbedarf der Pflanzen. Wir ernähren dann die Pflanzen wachstumsbegleitend so, dass möglichst kein Dünger ausgewaschen wird. Um Kartoffeln mit einem optimalen Geschmack groß zu ziehen, vermindern wir bewusst die Gabe von Stickstoff.

Um Pflanzenbehandlungsmaßnahmen zu reduzieren, setzen wir seit 1998 ein Expertensystem in Verbindung mit einer eigenen Wetterstation ein. Unsere Ernte lassen wir dann auf ca. 94 Schadstoffe untersuchen und erhalten seit Jahren das Ergebnis, dass unsere Produkte frei von chemischen Rückständen sind.

Bodenprofil, ca. 1,5 m mit Pflanzenwurzeln und Regenwurmgängen

Einen Großteil der von uns eingesetzten elektrischen Energie produzieren wir seit 1995 mit einer eigenen Windkraftanlage. Seit 2011 nutzen wir auch Solarenergie zur Stomproduktion. Den Großteil dieser Energie nutzen wir selber, zum Beispiel  für unsere Kühlanlagen.

80-kW Lagerwey-Windkraftanlage

Die angebaute Rapssaat liefert ca. drei mal mehr Öl als wir im Betrieb  Diesel benötigen.

Natürlich wissen wir, dass wir immer besser werden müssen und versuchen deshalb, mit Freude und großem Interesse neue Forschungsergebnisse und Erkenntnisse beim Anbau unserer Früchte umzusetzen. Wir gehören zu den ersten Betrieben, die wegen ihres nachhaltigen Planzenanbaus das DLG-Nachhaltigkeitszertifikat erhalten haben. Zur Verbesserung der Biodiversität nehmen wir an dem bundesweiten Forschungsprojekt F.R.A.N.Z.  teil.